Das Statistische Amt auf Twitter

11.04.2017 - Mitteilung

Zurück zu Mitteilungen

Das Statistische Amt hat seit kurzem einen eigenen Twitter-Account. Unter dem Namen @statistik_zh verbreiten wir interessante Zahlen und Fakten und pflegen den Austausch mit der Bevölkerung, anderen Verwaltungsstellen und Experten.

Das Statistische Amt hat den Auftrag, Bevölkerung, Politik, Verwaltung, Medien und Firmen mit qualitativ hochstehenden Daten zum Kanton Zürich zu versorgen. Es ermöglicht so allen interessierten Kreisen Entscheidungen zu treffen, die auf möglichst objektiven Fakten beruhen. Das Amt steht ein für eine offene und transparente Verwaltung, die den Austausch mit der Bevölkerung aktiv sucht.  

Twitter verbindet Community

Aus diesem Grund ist das Statistische Amt seit rund drei Wochen auf Twitter vertreten. Über Twitter kann das Amt direkt auf die Anliegen seiner Nutzerinnen und Nutzer eingehen. Die Kommunikation mit ihnen gleicht nicht mehr einer Einbahnstrasse, sondern verläuft in beide Richtungen. Um diesen Austausch zu pflegen, ist Twitter unter den verschiedenen Social-Media-Kanälen am besten geeignet. Denn zu Wahlen und Abstimmungen, zu statistischen Analysen und zu Open Data wird auf Twitter rege diskutiert. Man tauscht sich aus zu Studien, aktuellen Methoden, neuen Anwendungen und Visualisierungen. Für eine Stelle wie das Statistische Amt, das Open Government Data (OGD) veröffentlicht, ist der Austausch mit der Community – also den Experten inner- und ausserhalb der Verwaltung – unerlässlich.  

Abteilungsübergreifendes Team

Der Twitter-Account ist nicht einer Abteilung zugeordnet, sondern wird von einem kleinen Team aus Mitarbeitenden der Bereiche «Analysen & Studien» und «Data Shop» betreut. Dass das Statistische Amt nun auf Twitter vertreten ist, ist nur ein kleiner Schritt auf dem Weg zu einer offenen und transparenten Verwaltung. Aber wir gehen diesen Weg mit Engagement. Folgen Sie uns auf Twitter.  

Zurück zu Mitteilungen