Newsletter-Archiv

NewsStat Nr. 92 / Februar 2012

Durchschnittsalter der ZürcherInnen bald bei 45 Jahren

Die Bevölkerung des Kantons Zürich altert. Diese sogenannte demografische Alterung ist schon seit längerem in Gang und wird auch in Zukunft anhalten. Dies zeigt unsere Analyse, die sich auf die kantonalen Bevölkerungsprognosen bis ins Jahr 2040 stützt.

Stabile Steuereinnahmen dank Zuwanderung

Die demographische Struktur beeinflusst den Steuerertrag. Dies hängt damit zusammen, dass die Steuerpflichtigen je nach Alter in unterschiedlichem Ausmass zum Steueraufkommen beitragen. Unsere Analyse „Altersstruktur und Steuerertrag“ zeigt diese Zusammenhänge auf.

Zweckverbände sorgen für Vernetzung der Gemeinden

Im Kanton Zürich gibt es knapp 200 Zweckverbände, in denen sich Gemeinden zusammengeschlossen haben, um gemeinsam eine Leistung zu erbringen. Unsere Publikation gibt einen umfassenden Überblick über die Zweckverbände und zeigt die kommunalen Vernetzungsstrukturen im Kanton Zürich auf.

Steuerfüsse der Gemeinden im 2012

Ab 2012 sind aufgrund des neuen Finanzausgleichs unterschiedliche Steuerfüsse pro Gemeinde möglich, je nach Zugehörigkeit zu Schul- oder Kirchgemeinde. Eine Übersicht über die aktuellen Steuerfüsse der natürlichen Personen finden Sie auf unserer Website.

Gebäude- und Wohnungsstatistik: Erste Daten

Das Bundesamt für Statistik hat die ersten Daten der Gebäude- und Wohnungsstatistik 2010 (als Teil der neuen Volkszählung) veröffentlicht. Die Daten liegen auf Gemeindeebene vor und sind schweizweit untereinander vergleichbar.

Eurostat Jahrbuch der Regionen 2011

Die neue Ausgabe des Regionen-Jahrbuchs umfasst Regionaldatensätze der EU-, EFTA- und Kandidatenländer zu 16 verschiedenen Themen. Die Publikation kann wie die meisten Eurostat-Produkte gratis als pdf-Version heruntergeladen werden.