Amtliche Wohnungsnummerierung

Gemäss Art. 6 des Registerharmonisierungsgesetzes (RHG) muss im Einwohnerregister zu jeder Person der Gebäude- und der Wohnungsidentifikator (EGID und EWID) aus GWR geführt werden. Um die dazu nötige Wohnungsidentifikation gewährleisten zu können, wurde im Kanton Zürich die amtliche Wohnungsnummer (aWN) eingeführt.

Die Gemeinden vergeben den Wohnungen, die sich anhand der Gebäudeadresse nicht eindeutig identifizieren lassen, aWN. Bei Neubauten sowie bei Umbauten, die sich auf die Anzahl der Wohnungen im Gebäude auswirken, erfolgt dies im Rahmen des Baubewilligungs- und Bauabnahmeverfahrens. Die Gemeinden führen die aWN in GWR-ZH und geben sie den Grundeigentümern/Liegenschaftenverwaltungen bekannt (Gesetz über das Meldewesen und die Einwohnerregister § 14).

Die Grundeigentümer/Liegenschaftenverwaltungen tragen die aWN in den Mietvertrag/Wohnungsausweis ein und befähigen so die Mieter, sich mit der aWN bei der Einwohnerkontrolle anzumelden.

Auskunft zur amtlichen Wohnungsnummer erhalten Eigentümer und Liegenschaftenverwaltungen bei derjenigen Gemeindeverwaltung, in welcher sich die entsprechende Liegenschaft befindet. Auf dem Gebiet der Stadt Zürich ist Statistik Stadt Zürich verantwortliche Stelle.